fbpx

Alt-Tags der Bilder in WordPress integrieren

Inhaltsverzeichnis

    Du betreibst eine WordPress-Website und willst Deine Rankings und Dein SEO verbessern? Dann ist es wichtig, dass Du die Alt-Tags der Bilder in WordPress integrierst. In dieser SEO-Anleitung zeige ich Dir, wie Du die Alt-Tags schnell und einfach für jedes Bild auf deiner Website integrieren kannst.

    Zuerst einmal erkläre ich Dir kurz, was der Alt-Tag eines Bilder überhaupt ist: Der Alt-Tag steht für Alternativer Tag und ist eine kurze Beschreibung des dazugehörigen Bildes. Er wird verwendet, wenn Bilder zum Beispiel nicht angezeigt werden können.

    Weiter unten in diesem Ratgeber erkläre ich Dir noch, wieso die Alt-Tags so wichtig für SEO sind und was man bei der Formulierung der Alt-Tags beachten sollte. Jetzt erkläre ich Dir aber erstmal, wie Du die Alt-Tags in WordPress integrieren kannst. 

    Schritt 1: In WordPress anmelden

    Im ersten Schritt meldest Du Dich bei WordPress mit Deinen Zugangsdaten an:

    Bei WordPress anmelden - Bild 1

    Schritt 2: Zu deinen Medien navigieren

    Wenn Du Dich erfolgreich bei WordPress angemeldet hast, befindest Du Dich nun im Backend Deiner Seite. Bevor Du die Alt-Tags bei Deinen Bildern integrieren kannst, musst Du zu Deinen Medien navigieren. Wähle links im Menü den Punkt „Medien“ und dann „Bibliothek“ aus. 

    Nun klickst Du auf das Bild, für das Du die Alt-Tags anpassen möchtest:

    Schritt 3: Alt-Tag integrieren

    Du siehst jetzt Dein gewähltes Bild und rechts einige Informationen zu dieser Datei. Dazu gehören zum Beispiel der Titel des Bildes, die Beschreibung des Bildes oder die URL des Bildes. In dem entsprechenden Feld „Alternativer Text“ fügst Du jetzt Deinen gewählten Alt-Tag ein:

    Die Änderungen werden automatisch gespeichert und sind nun integriert.

     

    Warum sind optimierte Alt-Tags so wichtig für SEO?

    Die Alt-Tags tragen maßgeblich zur Usability einer Seite bei. So können zum Beispiel sehbehinderte Menschen Zugang zu allen Inhalten einer Website bekommen, da Screenreader die Informationen der Alt-Tags vorlesen. Google belohnt die Barrierefreiheit und Usability einer Seite und somit haben Alt-Tags einen Einfluss auf SEO. Außerdem können gut gepflegte Alt-Tags dazu beitragen, dass man in der Bildersuche von Google gut gefunden wird. 

    Was muss ich bei meinen Alt-Tags beachten?

    Der Alt-Tag sollte so knapp und präzise wie möglich formuliert werden, damit es auch für blinde Menschen übersichtlich und schnell verständlich ist. Das können auch mal nur zwei Wörter sein oder bei einer komplexen Grafik ist der Alt-Tag eben etwas umfangreicher. Natürlich macht es Sinn, relevante Keywords in den Alt-Tags unterzubringen, aber kein Spamming betrieben werden.

     

    Ihr Ansprechpartner: Jan Krösche
    Tel: 08171 – 818 92 26
    j.kroesche@madmen-onlinemarketing.de

    Kostenloser Website Check

    Wir machen einen SEO-Erstcheck Deiner Website. Dazu schauen wir uns 2-3 Stunden Deine Website an. Du bekommst die Analyse per Mail als pdf-Datei. Das Ganze kostet Dich nichts (wir sind keine Anwälte, die für jeden Tipp etwas verlangen …)

    (erforderlich)“ zeigt erforderliche Felder an

    Ohne Titel(erforderlich)
    Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

    Kostenlos & unverbindlich

    Wir unterstützen seit 10 Jahren Unternehmen bei der Suchmaschinenoptimierung. Für jeden Kunden erstellen wir eine individuelle Strategie zum fairen Preis.

    Kostenlose SEO Tipps für Deine Website

    Uncategorized - Passende Artikel

    WordPress Schriften lokal einbinden | SEO-Tipps

    Du hast eine WordPress-Website und möchtest, dass Deine Seite DSGVO-konform ist? Dann ist es wichtig, dass Du in WordPress Deine Schriften lokal einbindest. In dieser SEO-Anleitung zeige...

    Breadcrumb in WordPress einrichten | Schnelle Anleitung

    Du hast eine Website, die im CMS-System WordPress aufgebaut ist, und möchtest die Benutzerfreundlichkeit Deiner Seite verbessern? Dann solltest Du wissen, wie Du eine Breadcrumb in...

    Yoast in WordPress installieren | Schritt-für-Schritt

    Du hast eine Website, die im CMS-System WordPress aufgebaut ist und möchtest die Rankings Deiner Seite verbessern? Dann macht es Sinn, dass Du ein SEO-Plugin auf...

    top