Empfohlene Agentur
Kostenlose Website Analyse Absenden

Glaubwürdigkeit einer Website – 9 Goldene Regeln für eine seriöse Website

Glaubwürdigkeit einer WebsiteFür den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Dies ist nicht nur im realen Leben eine clevere Richtlinie, auch im Netz ist der erste Eindruck alles entscheidend. Über die Glaubwürdigkeit einer Website urteilen User bereits in den ersten Minuten oder sogar Sekunden. Deshalb ist die Authentizität Deines Onlineauftritts enorm wichtig. Doch wie vermittelt man Seriosität? Indem man sich an bestimmte Regeln hält. Wir haben für Dich die 9 wichtigsten Punkte der aktuellen Stanford-Studie zur Glaubwürdigkeit im Netz zusammengestellt, die Du beim Erstellen Deiner Homepage immer auf dem Schirm haben solltest.

1. Biete Deinen Besuchern ein ansprechendes Design

Auf die Ästhetik Deiner Website solltest Du unbedingt Wert legen. Neben einem attraktiven Design sind aber auch Struktur und vor allem Übersichtlichkeit von Bedeutung. Biete Deinen Usern guten Content in Form von Texten mit tatsächlichem Mehrwert, schönen Bildern bzw. Videos und ansprechenden Icons. Setze stets auf Nutzerfreundlichkeit und überprüfe Deine Seite regelmäßig auf technische Fehler wie z.B. nicht funktionierende Links oder fehlerhafte Formulare. Mit einer einfachen Nutzung und einer guten Geschwindigkeit bescherst Du dem Nutzer eine hohe User Experience und er wird gerne wieder kommen.

2. Verwende eine einfache Sprache

In den meisten Fällen spricht man mit einer Website ein vielschichtiges Publikum an. Deshalb bitte nicht zu komplizierte Texte einbauen. Wenn sich Fremdwörter vermeiden lassen, dann verzichte auf deren Gebrauch. Auch Superlative wie „Wir sind die Besten“ lassen beim User eher Skepsis aufkommen und schaden der Glaubwürdigkeit einer Website. Ein absoluter Fauxpas sind natürlich Rechtschreibfehler. Auch wenn Du von Deinen Grammatikkenntnissen absolut überzeugt bist, ist Korrekturlesen ein MUSS! Flüchtigkeitsfehler schleichen sich immer irgendwo ein.

3. Biete Infos, die auf dem neuesten Stand sind

Die Aktualität einer Website ist keine Option, sondern Pflicht. Niemand surft gerne auf einer Seite mit veraltetem Content. Entweder verfasst Du neutrale Texte oder Du nimmst Dir die Zeit, um veralteten Content immer wieder aufzufrischen. Für Aktualität sorgt z.B. auch ein Blog, da der neueste Eintrag immer oben aufliegt. So gibst Du dem User das Gefühl, dass auf Deiner Website immer etwas passiert. Du möchtest die Glaubwürdigkeit Deiner Website erhöhen? Dann verzichte niemals auf Quellenangaben. Vertrauenswürdige Quellen wie Unis, FAZ oder Zeit zeugen von Seriosität.

4. Zeige, dass Du eine echte Firma bist

Dies erreichst Du mit den korrekten Angaben von Adresse, Geschäftsführung, Ansprechpartner, Partnerseiten, AGB’s, Datenschutzbestimmungen und Impressum. Verzichte zudem nicht auf Unterseiten wie Über uns, Unternehmensgeschichte, Jobs, Blog, Interviews und Pressebereich. Dies zeugt von höchster Professionalität.

5. Verwende persönliche Bilder

Viele Webseiten machen den Fehler, ausschließlich auf Stockfotos zurückzugreifen. Falsch! Persönliche Bilder von Mitarbeitern und/oder Teile der Firma und selbst Fotografiertes schaffen viel mehr Nähe und Vertrauen. Die Annahme, dass hier echte Menschen dahinter stehen, ist für die Glaubwürdigkeit einer Website ungemein wichtig.

6. Nutze Referenzen und Zertifikate

Lege Wert auf den sogenannten „Social Proof“, also den Beweis, dass Dein Produkt Anklang findet. Dies erreichst Du am Besten mit Kundenstimmen, eventuellen Presseberichten über Dein Produkt, der Kundenzahl und Partner. Wenn Du im Besitz von Zertifikaten bist, dann diese bitte unbedingt highlighten!

7. Nur nicht mit Case Studies hinterm Berg halten

Wenn man auf der Website einer Firma surft, will man sehen, dass die Firma sich auch wirklich für die Bedürfnisse der Kundschaft interessiert. Dies machst Du z.B. deutlich, indem Du echte Kundenprojekte veröffentlichst und Problemlösungen vorschlägst. Mit kreativen Bildern und Texten verstärkst Du die Botschaft.

8. Reduziere Werbung auf ein Minimum

Seriöse und erfolgreiche Firmen müssen potenzielle Kunden nicht mit Werbung zuballern. Etwas Werbung ist ok und wirkt auch positiv, doch zu viel des Guten vergrault die Kundschaft.

9. Mache die Kontaktaufnahme einfach

Ein interessierter User, der erst die halbe Website auf den Kopf stellen muss, um an Deine Kontaktdaten zu kommen, wird die Seite höchstwahrscheinlich genervt verlassen. Die Kontaktoptionen müssen stets leicht ersichtlich sein.

Mit diesen nützlichen Punkten kannst Du die Glaubwürdigkeit einer Website um Einiges erhöhen und mit der Gewissheit schlafen gehen, dass Du einen seriösen Internetauftritt auf die Beine gestellt hast.

Die Glaubwürdigkeit einer Website – Neun Regeln im Überblick

1. Regel: Ansprechendes Design der Website
2. Regel: Einfacher Sprachstil
3. Regel: Aktuelle Informationen
4. Regel: Beweis einer echten Firma
5. Regel Persönliche Bilder
6. Regel Referenzen und Zertifikate
7. Regel Case Studies
8. Regel Wenig Werbung auf der Seite
9. Regel Einfache Kontaktaufnahme

 

Zusammenfassung
Titel
Glaubwürdigkeit einer Website - 9 Goldene Regeln für eine seriöse Website
Beschreibung
Die Glaubwürdigkeit einer Website spielt bei der Conversion Optimierung eine wichtige Rolle. Hier erfahrt Ihr 9 goldene Regeln, wie Ihr Eure Website glaubwürdig macht.
Autor
MADMEN Onlinemarketing GmbH
Glaubwürdigkeit einer Website – 9 Goldene Regeln für eine seriöse Website 5.00/5 (100.00%) 2 votes
Diese Webseite verwendet Cookies. Diese werden u.a. zu statistischen Zwecken verwendet. mehr Informationenschließen